Earned-Value-Analyse - Messung des Fortschrittgrads in kritischen Großprojekten
06. Jul 2021

Earned-Value-Analyse - Messung des Fortschrittgrads in kritischen Großprojekten

 
© Adobe Stock https://unternehmen.handelsblatt.com/risk-management.html

Die Earned-Value-Analyse (EVA) eignet sich, um den Fortschritt eines Projekts in Relation zum geplanten Ziel exakt zu bestimmen. Die Ursprünge der EVA liegen in den USA. In den 1960er-Jahren wurde die Methode zunächst als Kontrollverfahren in der Planung der US Air Force genutzt. Heutzutage findet die Earned-Value-Analyse weltweit Anwendung, wo komplexe Projekte gemanagt und gesteuert werden müssen.

Zu diesen kritischen Projekten gehört unter anderem der Rückbau von Atomkraftwerken. Um den aktuellen Fortschritt in solchen Großprojekten bestimmen zu können, wird in der Praxis auf die Earned-Value-Analyse zusammen mit der Projektmanagementsoftware Oracle Primavera P6 zurückgegriffen. Die Ermittlung des Earned Value beim Abbau von Masse im Kernkraftwerkrückbau ermöglicht es, genaue Prognosen der Endkosten zu erstellen und ein realistisches Datum für die Fertigstellung zu berechnen. Die Earned-Value-Analyse erweist sich als essenzielles Tool der Projektsteuerung und des Projektcontrollings, das Prognosen sowie Trendanalysen über den Fortschritt des Atomkraftrückbaus zulässt.

proadvise GmbH
Brühlweg 4
73663 Berglen

Newsletter

Melden Sie sich hier an zu unserem Newsletter und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Jetzt anmelden

Copyright © 2020 proadvise.com - Alle Rechte vorbehalten.
Design und Programmierung webart-IT UG (haftungsbeschränkt)